© 2017   |   zurück zur Startseite
Schlösser,
die im Monde liegen

 
- Operettenzauber von Lincke bis Lehár -
 
Eine leidenschaftliche Liebeserklärung an die so genannte "kleine Oper", die damals wie heute
unsere Sehnsucht nach großen Gefühlen stillt:
"Ich bin verliebt", "Tanzen möcht' ich", "Höre ich Zigeunergeigen" sowie die unverwüstlichen Gassenhauer aus Paul Linckes "Frau Luna" wie "Schenk mir doch ein kleines bisschen Liebe",
"O Theophil" uvm. verraten das zeitlose
Erfolgsrezept der Operette:
 
Charme und Humor,
verpackt in wunderbaren Melodien!
 
Programminfo zum Download